Die unmerkliche Lockung

Über Geschäfte und ihre Botschaft an das Unterbewusstsein
Wenn Sie in ein Geschäft eintreten, ohne etwas kaufen zu wollen: wie geht es Ihnen? Gibt es eine Hemmschwelle und wie hoch ist sie? Das Geschäft ist aber interessiert, Ihnen etwas zu verkaufen, auch wenn die Absicht des Käufers zunächst nicht vorhanden ist. Daher ist es im Interesse des Geschäftsinhabers, die Hemmschwelle möglichst niedrig zu halten, um den Kunden ins Geschäft zu locken.

Wie drückt Bank, eine Versicherung aus, dass Ihr Geld in guten Händen ist? Wodurch wird die Solidität eines Unternehmens unterstrichen? Oder wodurch die Unverbindlichkeit des Eintretens in das Haus?



Wann ist es opportun, Distanz zu schaffen? Wann Nähe? Wo gibt es einen neutralen „Zwischen-Raum“ zwischen Öffentlichkeit und privatem Territorium?

Bei dieser Führung gilt es, die Wirkung verschiedenster Geschäfte auf die Psyche des Menschen zu hinterfragen. Alles, was wir nicht wahrnehmen, weil unsere Blicke auf die Angebote in den Auslagen gerichtet sind und unsere Konzentration auf das Haben-Wollen. Probieren Sie die psychologische Wirkung an sich selber aus!

Treffpunkt: Michaeler Platz bei den Ausgrabungen